Innovationen aus Weser-Ems

Innovationsregion Weser-Ems

Unter Federführung der Landkreise und kreisfreien Städte in Weser-Ems und mit breiter Beteiligung regionaler Unternehmen und Wissenschaft hat die Region Weser-Ems die regionale Innovationsstrategie Wissensvernetzung in Weser-Ems 2020 zur intelligenten Spezialisierung entworfen und herausgearbeitet, dass die Entwicklung der Region wesentlich durch drei Branchenbereiche geprägt wird: Die Energiewirtschaft, die Maritime Wirtschaft und die Bioökonomie. Diese drei Felder weisen nicht nur besondere regionale Entwicklungsdynamiken auf, hier besitzt Weser-Ems auch herausragende Kompetenzträger in Unternehmen und Wissenseinrichtungen.

Mit Hilfe der hier angebotenen regionalen Kompetenzkarten (bzw. Listen) sind auf den folgenden Seiten die relevanten Unternehmen, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, Bildungseinrichtungen, Netzwerke sowie herausragenden Projekte in den drei Kompetenzfeldern dargestellt.

Der Zugriff auf über 1.000 regionale Datensätze ist dabei sowohl kompetenzfeldbezogen als auch kompetenzfeldübergreifend möglich. Die Kartendarstellung ist georeferenziert und bietet entsprechende Zoom-Möglichkeiten.

Weser-Ems im Profil

Die Region Weser-Ems liegt mit ca. 2,4 Mio. Einwohnern und einer Fläche von etwa 15.000 km² im Nordwesten Deutschlands und umfasst den ehemaligen Regierungsbezirk Weser-Ems mit insgesamt 12 Landkreisen und fünf kreisfreien Städten.

Weser-Ems weist eine insgesamt sehr junge und wachsende Bevölkerung auf und die Entwicklungsprognose der Region ist positiv und von einer besonderen Dynamik geprägt, wenngleich es teilräumlich nicht unbeträchtliche Unterschiede gibt.

Schwerpunkte der Wertschöpfung bilden der Dienstleistungsbereich und das Verarbeitende Gewerbe. Besondere Kompetenzen liegen im Bereich der Bioökonomie, der Energiewirtschaft und der maritimen Wirtschaft mit zahlreichen namhaften und international erfolgreichen Unternehmen. Übergreifend wichtige Branchen sind Metall- und Maschinenbau, Kunststoffverarbeitung und die Logistik. Daneben sind Landwirtschaft und Baugewerbe vergleichsweise stark vertreten. Aufgrund der naturräumlichen Besonderheiten hat insbesondere an der Küste der Tourismus eine herausgehobene Bedeutung.