Innovationen aus Weser-Ems

Unternehmerische Handlungsfelder der Bioökonomie durch den Einsatz nachwachsender Rohstoffe!

Beginn: 25.10.2016, 11:00 Uhr
Ende: 25.10.2016, 16:00 Uhr

Der Einsatz biobasierter Rohstoffe und Werkstoffe wird in naher Zukunft eine bedeutende Rolle einnehmen. Vor diesem Hintergrund findet am Hochschulcampus in Lingen eine Konferenz speziell für Unternehmen statt. Ziel ist es, Unternehmen, die bislang noch nicht oder nur am Rande mit Werkstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen zu tun hatten, an diese innovative Materialklasse heranzuführen.

Es existieren bereits eine Vielzahl von Verfahren, um nachwachsende Rohstoffe weiterzuverarbeiten und stofflich sowie energetisch zu nutzen. Die daraus resultierenden Biomaterialien kommen für unterschiedlichste Anwendungen in der Agrar-, Automobil-, Kunststoff-, Baustoff-, Maschinenbau- und Metallindustrie in Frage, finden aktuell jedoch kaum Anwendung in der Industrie.

Vor diesem Hintergrund findet am Hochschulcampus in Lingen am 25.10.2016 von 11:00 - 16:00 eine Konferenz speziell für Unternehmen statt. Ziel ist es, Unternehmen, die bislang noch nicht oder nur am Rande mit Werkstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen zu tun hatten, an diese innovative Materialklasse heranzuführen.
Dazu sollen das Innovationspotenzial und die Anwendungsmöglichkeiten der Bioökonomie insbesondere im Non-Food-Bereich aufgezeigt und Strategien zur Erschließung dieses Potenzials erarbeitet werden.

Durch die Teilnahme an der Konferenz wird den Betrieben die Möglichkeit geboten,  biobasierte Werkstoffe von zwei Seiten  kennenzulernen:

  • zum einen von der technologischen Seite, die biobasierte  Werkstoffe als Alternative und Ergänzung zu bestehenden Materialien in den Blick nimmt und  
  • zum anderen von der Marktseite, die die Entwicklung der Kundenwünsche nach „grünen Produkten“ fokussiert und damit auch den Blick für neue Marktentwicklungen öffnet.

 
In drei parallel laufenden Workshops sollen Perspektiven für Unternehmerische Handlungsfelder für biobasierte Materialien entwickelt werden.

Weitere Informationen und Anmeldung

 

Ort:
Hochschule Osnabrück, Campus Lingen
Campus Lingen Kaiserstraße 10c
49809 Lingen/Ems